Lohnt sich ein Familienhotel? Unsere Erfahrungen und Tipps

Lohnt sich ein Familienhotel?

Wer mit Kindern reist stellt sich früher oder später die Frage: Lohnt sich ein Familienhotel? Speziell auf Familien ausgelegte Hotels versprechen oft ein Rundum-Sorglos-Packet für Eltern und Kindern. Das hat allerdings seinen Preis. Der Urlaub in einem Familienhotel kostet meist mehr, als in einem Standard-Hotel nebenan.

Außerdem fragen sich viele Eltern – genau wie ich vor meinem ersten Urlaub in einem Familienhotel – ob man sich als Erwachsener in so einem Haus wohlfühlen kann. Perfekte Ferien für die Kinder sind zweifelsohne toll. Aber auch als Eltern möchte man den Familienurlaub schließlich genießen.

Unsere Erfahrungen und Tipps helfen dabei, die individuelle Entscheidung zu treffen, ob sich ein Familienhotel lohnt.

Was ist ein Familienhotel?

Ein Familienhotel ist ein Hotel, das speziell auf Familien ausgerichtet ist. Das kann von Babybetten und Hochstühlen vor Ort bis hin zu einem rundum Programm für Familien mit jedem erdenklichen Service von Kindertischen bis hin zur professionellen Kinderbetreuung reichen.

Familienhotel ist kein geschützter Begriff. Jedes Hotel kann sich selbst so nennen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass ein Familienhotel den eigenen Vorstellungen entspricht, der schaut sich die Leistungen vorab am besten genau an. Außerdem kann es hilfreich sein, auf Siegel zu achten, die Hotels als besonders familienfreundlich auszeichnen.

Was ist ein Familienhotel?

Was ist ein gutes Familienhotel? – Siegel & Co.

Die Tourismusverbände vieler Regionen vergeben unterschiedliche Siegel für familienfreundliche Hotels. Hier sind die Anforderungen an die Häuser jedoch oft eher gering. So werden Unterkünfte in Baden-Württemberg zum Beispiel mit dem Siegel „Löwe Leo Lustig“ als besonders für Familien Ferien geeignet ausgezeichnet, wenn sie einige kinderfreundliche Ausstattungsmerkmale sowie einen Spielplatz in der Nähe haben und Kinderbetreuung vermitteln.

Umfangreichere Qualitätskriterien müssten die Hotels erfüllen, wenn sie durch eine Hotelkooperation wie die „Kinderhotels“ oder „Familotels“ zertifiziert werden wollen. Hier gehört beispielsweise die Kinderbetreuung (in unterschiedlichem Umfang) zu den Angeboten, die ein Familienhotel bieten muss.

Konkret bedeutet das im Falle der Familotels: Hier dürfen Familien eine kindgerechte Ausstattung, mindestens 35 Stunden dem Alter der Kinder entsprechende Betreuung pro Woche sowie geeignete Familienzimmer erwarten. Außerdem werden alle Häuser nach den Prüfungskriterien „Ok für Kids“ geprüft, die der Deutsche Kinderschutzbund und der TÜV Nord gemeinsam erarbeitet haben.

Achtung: Es gibt zahlreiche Seiten im Internet, die damit werben Familienhotels zu listen oder zu vermitteln. Oft können sich Hotels dort gegen eine Gebühr einfach eintragen und es gibt keinerlei Qualitätskontrollen, ob es sich tatsächlich um ein geeignetes Familienhotel handelt. Es lohnt sich also, die angebotenen Leistungen genau unter die Lupe zu nehmen, bevor man ein vermeintliches Schnäppchen bucht.

Familienhotel oder Kinderhotel

Familienhotel oder Kinderhotel – was ist der Unterschied?

Familienhotel oder Kinderhotel? Die Begriffe werden teilweise austauschbar verwendet. Genau genommen bedeutet der Ausdruck Kinderhotel, dass hier die Kleinen ganz im Fokus stehen. Wer als Hotelier den Begriff Familienhotel ernst nimmt, der achtet darauf, dass sich in seinem Haus die ganze Familie wohl fühlt. Vom Baby über Kleinkinder, Teenager und Eltern bis hin zu den Großeltern kommen dort alle Generationen auf ihre Kosten.

Ich habe vor unserem ersten Urlaub im Familienhotel befürchtet, dass dort alles quietschend bunt, trubelig und laut ist. So wie es kleine Kinder eben meistens mögen. Das Gegenteil war der Fall. Natürlich gab es farbenfrohe Spielzimmer und viele Bereiche zum Toben. Gleichzeitig überraschten aber der Speisesaal und das Erwachsenen-Spa mit stilvollem Design. Und auch unser Familienzimmer war so eingerichtet, dass sich hier Kinder wie Eltern gleichermaßen wohlfühlten. Außerdem war das Hotel so weitläufig angelegt, dass es trotz der vielen Kinder im Hotel nie zu chaotisch oder laut wurde.

Familienhotel mit Stil

Familienhotel Deutschland – unsere Erfahrungen

Wow ist das teuer! Wenn ich ganz ehrlich bin war das meine erste Reaktion, als ich mich mit dem von uns besuchten Familienhotel Bayern auseinandersetzte. Und ich war ganz schön erstaunt, als ich direkt am ersten Abend mitbekam, wie viele Familien Stammgäste sind und immer wieder in genau diesem Familienhotel Urlaub machen. Meine Verwunderung verflog jedoch schnell, als wir selbst anfingen die Annehmlichkeiten des Hauses zu genießen.

Wir waren in einem gehobenen Wellness- und Familienhotel im Allgäu (vier Sterne superior). Neben einer wundervollen Lage, ganz allein mitten in der Natur mit Ausblick auf die umgebenden Berge, war ein großer Pluspunkt dieses Familienhotels ein großer Spa-Bereich. Hier wie im restlichen Hotel merke ich immer wieder, wie wirklich an alle Bedürfnisse von Familien gedacht wurde.

Familienzimmer im Familienhotel

Sicherheit im Familienhotel

Ich finde, es gibt kaum etwas anstrengenderes, als wenn man im Urlaub ständig auf das Kleinkind aufpassen muss. Im Familienhotel konnten wir auch in dieser Hinsicht absolut entspannen. Die Sicherheit der Kinder spielte hier eine große Rolle.

So waren beispielsweise die Türen zum Schwimmbad so gesichert, dass Kleinkinder sie nicht öffnen konnten. Alle Steckdosen waren mit Kindersicherungen versehen. An den Treppen befand sich jeweils ein zweiter Handlauf auf Kleinkinderhöhe. Und die Treppe in unserem Appartement wurde durch ein Treppengitter gesichert.

Dinge, die den Urlaub erleichtern

Gut gefallen im Familienhotel haben mir auch die vielen Kleinigkeiten, die den Urlaub mit Kindern einfach erleichtern. So befand sich in unserem Zimmer ein richtiger Wickeltisch mit Platz um die Wickelutensilien zu verstauen. Im Bad gab es einen Tritthocker für die Kinder. Außerdem bekamen die Kleinen beim Einchecken direkt eine Trinkflasche, die sie jederzeit nachfüllen und auslaufsicher mit sich herumtragen konnten.

Auch um einen Reisebuggy musste man sich hier keine Gedanken machen. Im Hotel konnte man Kinderwagen und Kindertragen kostenlosen ausleihen. Auf den Spielplätzen gab es neben genügend Sandspielzeug, bequeme Sitzgelegenheiten für die Eltern. Und die Hotel-Bademäntel für den Wellnessbereich waren natürlich auch in allen Kindergrößen verfügbar.

Ich könnte diese Liste wahrscheinlich noch lange fortführen. Was ich damit zeigen möchte ist aber vor allem: Mich hat in unserem Familienhotel begeistert, dass überall auf diese Dinge geachtet wurde, die einzeln alle keine große Sache sind, aber in der Summe dazu beitragen, dass man den Urlaub einfach noch einmal mehr genießen kann.

Tolle Spielplätze im Familienhotel

Kostenlos Kinderwagen liegen im Hotel

All-inclusive Familienhotel – entspannt essen

Mit großen Kindern finde ich All-inclusive einen Traum, mit Kleinkindern oft fast unnötig. Denn wenn wir ehrlich sind, verzehren die Kleinen meist nicht sonderlich viel. Und wenn der Nachwuchs dann ruck zuck satt ist, haben auch Mama und Papa keine Ruhe mehr zum Essen.

Nicht so im All-inclusive Familienhotel. Dass hier am Büfett spezielle Gerichte für Kinder bereitstanden war das Eine, dass die Kinder bereut am Kindertisch essen konnten noch einmal etwas ganz Anderes. Unser Reise-Mädchen war dafür zwar noch etwas klein und traute sich nur einmal dort zu essen. Sie freute sich aber auch jedes Mal über ihren Platz an unserem Familientisch, der immer schön mit Lätzchen, Kinderbesteck und Malsachen für sie vorbereitet war.

All inclusive Familienhotell

All inclusive Familienhotel

Eltern die mal wieder eine richtige „Date-Night“ machen möchten konnten in unserem Familienhotel sogar an einem Abend im Gewölbekeller ein Menü ganz ohne Kinder genießen – die wurden in der Zwischenzeit dann auch zu später Stunde noch betreut und hatten unter anderem Spaß im Kinder-Kino.

Kinderbetreuung im Familienhotel

Wo wir bei der Kinderbetreuung wären. Um ganz ehrlich zu sein, ist diese für uns aktuell nicht besonders interessant. Die beiden Reise-Mädchen sind einfach noch etwas klein, um kurzfristig bei fremden Betreuungspersonen zu bleiben. Trotzdem hat mich das Betreuungsangebot in unserem Familienhotel echt begeistert.

Zu Beginn unseres Urlaubs bekamen wir ein kleines Heft mit dem täglichen Betreuungsplan ausgehändigt. Darin waren nicht nur die umfangreichen Betreuungszeiten für die verschiedenen Altersgruppen vermerkt, sondern auch jede Menge tolle Aktionen mit den Kindern: Von backen und basteln über kleine Ausflüge bis hin zum Ponyreiten.

Richtig gut gefallen hat mir darüber hinaus, dass auch vielfältige Aktionen für Eltern zusammen mit ihren Kindern angeboten wurden. Natürlich ist es im Familienurlaub auch mal schön, wenn Mama und Papa sich eine Massage gönnen können und die Kinder derweil betreut sind. Im Großen und Ganzen verbringen wir in den Ferien aber gerne Zeit gemeinsam als Familie. Und das wurde von unserem Familienhotel in Bayern sehr unterstützt. Vom Eltern-Kind-Yoga über Familienwanderungen bis hin zum Stockbrotbacken am Lagerfeuer war für jeden Geschmack etwas dabei.

Kinderbetreuung Hotel

Familienhotel Allgäu

Wenn Du einen noch genaueren Eindruck davon bekommen möchtest, was wir alles erlebt haben, dann schau Dir auch meinem Artikel zum Familienhotel Bayern an, in dem ich ausführlich über unseren Urlaub im Allgäu berichte.

Fazit: Lohnt sich ein Familienhotel?

Ob sich ein Familienhotel lohnt, muss letztendlich jeder für sich entscheiden. Und natürlich kommt es auch darauf an, welche Leistungen genau das Hotel für Kinder und Familien anbietet.

Wer so ein top Familienhotel in Deutschland bucht, wie ich es in diesem Text beschrieben habe und die angebotenen Leistungen nutzt, für den kann sich ein Familienhotel durchaus lohnen. Wir ich anfangs geschrieben habe, war ich zunächst von den doch eher hochpreisigen Angeboten überrascht. Letztendlich hatten wir während unseres Familienurlaubs aber kaum weitere Ausgaben. Nicht nur Speisen und Getränke (abgesehen von Alkoholischem) waren inbegriffen, sondern eben auch die Kinderbetreuung und viele tolle Aktivitäten und Ausflüge. Wir konnten beispielsweise sogar mit dem örtlichen Sessellift kostenlos mitfahren.

Familienhotel Bayern Ausflug

Gerade wer im Urlaub die Kinder betreuen lassen möchte, für den lohnt sich ein richtig gutes Familienhotel. Wenn die Eltern vor allem Entspannung suchen, während die Kinder Spaß und viel Action wollen, dann ist ein Wellness- und Familienhotel die richtige Wahl.

Aber, wie oben schon einmal geschrieben: Augen auf bei der Buchung. Nicht jedes vermeintlich tolle Familienhotel bietet auch solche top Leistungen, wie das von uns besuchte Familienhotel Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.