Brennnessel essen | Rezept für Brennnessel-Burger & Infos rund um das Superfood

Brennnessel essen Rezept und Tipps

Brennnessel essen – das geht und ist sogar richtig lecker! Meistens kennen wir die Brennnessel ja vor allem als Unkraut. Und als eher nervige Pflanze in Wald und Wiesen. Denn wer hat nicht schon einmal die unangenehme Erfahrung gemacht, eine Brennnessel ungewollt zu berühren und danach unter brennender Haut zu leiden?!

Darüber hinaus kenne ich die Brennnessel schon länger als tolle Grundlage für selbstgemachten Pflanzendünger. Brennnesseljauche kann im Garten super als Dünger und Schädlingsbekämpfer eingesetzt werden.

Mir war auch durchaus bewusst, dass man Brennnesseln essen kann. Im schönen Gartenbuch für Kinder (Werbelink), das ich wochenlang immer wieder unserer großen Tochter vorlesen musste, gibt es ein Rezept für Brennnessel-Suppe. Motivation, das selbst einmal auszuprobieren hatte ich allerdings nie.

Bei unserem Naturcamping im Schwarzwald gab es dann keine Wahl. Zu unserem Programm gehörte, dass wir Brennnesseln pflücken, Brennsessel-Bratlinge herstellen und danach essen. Ich war zunächst etwas skeptisch: Kann ich wirklich ohne Handschuhe Brennnesseln pflücken? Und schmeckt das Unkraut wirklich gut?

Brennnessel pflücken Tipps

Brennnessel pflücken – ohne Handschuhe und Brennen

Bei unserem Survival mit Kindern im Schwarzwald zeigt uns unser Trainer, wie man Brennnesseln anfassen und pflücken kann. Wichtig ist, sich nicht oben von den Härchen nässeln zu lassen, sondern die Blätter von unten zu berühren.

So richtig getraut habe ich mich erst trotzdem nicht. Aber die Kinder hatten keine Berührungsängste und nachdem die ersten Blätter geerntet waren, traute dann auch ich mich Brennnesseln zu pflücken. Es funktioniert wirklich gut. Und wenn man dabei doch einmal gebrannt wird, ist das auch gar nicht so schlimm.

Zum Essen pflückt man am besten die jungen Blätter der Brennnessel. Wie bei allen Wildpflanzen sollte man darauf achten, dass man immer nur so viel erntet, dass die Pflanze weiterwachsen kann.

Abenteuer Nahrung sammeln

Wie kann man Brennnessel essen?

Brennnesselblätter kann man sowohl roh als auch gekocht essen. Wir haben mitten im Wald geerntet und die Blätter danach in einer Quelle gewaschen. Trotzdem war ich froh, dass wir die Brennnessel nicht direkt so verspeist, sondern noch weiter zubereitet haben.

Man kann die Blätter kochen oder Dampfgaren. Wir haben sie klein geschnitten und in eine Masse für Brennnessel-Burger gemischt. Das Ganze wurde dann in einer Pfanne über dem Feuer gebraten (auf dem Herd geht aber natürlich auch).

Wie kann man Brennnessel essen

Rezept Brennnessel-Burger

Die Brennnessel-Burger haben wir beim Survival mit Kindern zubereitet und gegessen. Vielen Dank an Holger und seine Frau für das Rezept und die Erlaubnis dieses zu teilen. Wir – acht Kinder und sechs teilnehmende Erwachsene – waren von den Brennnessel-Burgern alle sehr begeistert.

Zutaten für die Brennnessel-Burger

Ergibt ca. 10 Burger

  • 4 Handvoll Brennnessel-Blätter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 EL Sesam
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Bratöl

Brennnessel essen Rezept

Zubereitung der Brennnessel-Burger

Die Brennnessel-Blätter waschen und klein schneiden. Die Zwiebel und Möhre putzen und in kleine Stücke schneiden.

Das Gemüse mit dem Sesam und den Gewürzen in einer Schüssel mischen. Ein Ei dazu geben.

Nun so lange Semmelbrösel beimische, bis eine weiche, aber leicht formbare Masse entsteht.

Bratöl in einer Pfanne erhitzen – auf dem Herd oder über dem Lagerfeuer.

Mit den Händen (am besten vorher feucht machen) aus der Masse Burger formen. In die Pfanne legen und so lange braten, bis die Brennnessel-Burger von beiden Seiten schön braun sind.

Kurz abkühlen lassen und dann genießen.

Die Brennnessel-Burger schmecken einfach so gut. Dazu passt aber auch ein frischer Tomaten-Gurken-Salat.

Brennnessel Burger Rezept

Brennnessel essen

Wie schon geschrieben, haben uns die Burger sehr gut geschmeckt und alle wollten das Rezept haben, um auch zuhause Brennnesseln essen zu können. Einmal verarbeitet und gekocht – oder wenn im rohen Zustand verzehrt platt gewalzt – brennen die Nesselhaare nicht mehr. Man muss also keine Angst haben sich den Mund zu verletzten, wenn man Brennesseln isst.

Warum Brennnessel essen?

Brennnesseln gelten als entschlackend und harntreibend. Das Wildkraut wird vor allem bei entlastenden Kuren und Diäten gerne eingesetzt.

Außerdem bringt das Wildkraut einige gute Inhaltsstoffe mit: Brennnesseln enthalten unter anderem Magnesium, Eisen, Kieselsäure, Eiweiß und Vitamine.

Brennnessel

Brennnessel Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.