Vietnam Rundreise – unsere individuelle Route für 4 Wochen

zuletzt aktualisiert: Februar 11, 2024

Vier Wochen haben wir auf unserer Vietnam Rundreise in dem asiatischen Land verbracht. Das hört sich viel an. Wann bereist man schon einen ganzen Monat ein fremdes Land? Gleichzeitig war die Zeit aber auch knapp. Vietnam erstreck sich über ein sehr langes Gebiet und hat zahlreiche und unterschiedlichste Sehenswürdigkeiten zu bieten. Alles in vier Wochen sehen – auf keinen Fall möglich. Wir haben also viel Zeit in die Recherche und Planung investiert, um die für uns individuell perfekte Route zu erstellen.

In diesem Artikel zeige ich Dir alle Stationen unserer Reiseroute durch Vietnam. Ich erzähle wie lange wir an den einzelnen Orte waren, was die Highlights waren und was wir mit unseren heutigen Erfahrungen nach vier Wochen in Vietnam eventuell anders machen würden.

Vietnam Rundreise übersichte, alle Stationen von Süd nach Nord

Vietnam Rundreise Route auf einen Blick

Für alle, die nur schnell auf einen Blick die Route unsere Vietnam Rundreise interessiert, gebe ich hier einen kurzen Überblick. Danach gehe ich auf die einzelnen Stationen etwas genauer ein und gebe Tipps für deine Vietnam Rundreise auf eigene Faust.

Vietnam Rundreise 1. Woche

Wir fliegen von Frankfurt mit einem Direktflug nach Ho-Chi-Minh City und von dort direkt weiter auf die Insel Phu Quoc. Hier verbringen wir zunächst zwei Nächte im Süden und dann zwei weitere im Nordwesten der Insel.

Mit der Fähre verlassen wir die Insel und fahren weiter mit dem Bus nach Can Tho. Von dort geht es nach Soc Trang.

Vietnam Rundreise 2. Woche

Von Soc Trang fahren wir mit der Fähre nach Con Dao. Damit sich die recht lange Überfahrt lohnt verbringen wir vier Nächte auf der Insel. Dann geht es zurück aufs vietnamesische Festland. Wir bleiben eine Nacht in Vung Tau. Dann fahren wir mit dem Bus nach Mui Ne.

Vietnam Rundreise 3. Woche

Von Mui Ne fahren wir mit dem Nachtzug nach Danang und von dort direkt weiter mit einem Taxi nach Hoi An. Um die Region ausgiebig genießen zu können bleiben wir zunächst zwei Nächte mitten in der Stadt und kommen dann noch für zwei Nächte in einem Hotel direkt am Strand unter.

Vietnam Rundreise 4. Woche

Von Hoi An geht es über Danag wieder mit dem Nachtzug weiter nach Ninh Binh. Wir erkunden die Region um Tam Coc und Trang An. Danach fahren wir mit dem Bus auf die Insel Cat Ba. Wir machen eine Halong Bay Cruise mit Übernachtung und verbringen dann unsere letzte Nacht in Vietnam in Hanoi.

Vietnam Rundreise von Süd nach Nord

Vietnam Rundreise beste Reisezeit und Süd-Nord-Route

Wie Du nun schon gesehen hast, führt unsere Vietnam Rundreise vom Süden zum Norden des Landes. Die meisten Routen starten zwar in Hanoi im Norden und enden in Ho-Chi-Minh-City. Eine häufige Begründung ist, dass dabei der Temperatur-Schock für uns Europäer geringer ausfällt und man sich im klimatisch gemäßigteren Norden an das Land gewöhnt bevor es in den besonders heißen Süden geht.

Wir haben uns aufgrund des Wetters im März für die umgekehrte Reihenfolge entschieden. Im Winter kann es im Norden von Vietnam nämlich durchaus ungemütlich werden. Als wir Ende Februar bei knapp 30 Grad in Ho-Chi-Minh City gelandet sind, wurde Hanoi zur gleichen Zeit bei 10 Grad von Nieselregen bedeckt.

Aufgrund dieser großen regionalen Unterschiede finde ich es schwierig die beste Reisezeit für eine Vietnam Rundreise zu nennen. Oft werden Dezember und die frühen Wintermonate oder der späte Sommer als beste Reisezeit empfohlen. Grundsätzlich kann man Vietnam das ganze Jahr über gut bereisen. Wenn man allerdings eine Rundreise von Norden bis Süden machen möchte, muss man aufgrund der verschiedenen Klimazonen irgendwo immer mit Abstrichen rechnen.

Im Sommer ist es überall wärmer, dafür ist im Süden Regenzeit. Im Winter kann es im Norden empfindlich kalt werden und rund um Hoi An und Hue zu starken Regenfällen kommen. Wir hatten großes Glück und der März war für unsere Vietnam Rundreise die perfekte Reisezeit. Zum Start Anfang des Monats war es im Süden schön warm und perfekt zum Baden. Auch in Hoi An war das Wetter super. Der erste Regentag der ganzen Reise war unser vorletzter Tag auf Cat Ba in der Halong Bucht Ende März. In Hanoi war es angenehm mild und von den Temperaturen perfekt, um die Stadt entspannt zu besichtigen.

Vietnam Rundreise mit Kindern

Unser Vietnam Urlaub beginnt – eine Reise mit Kindern

Wir machen unsere Vietnam Rundreise mit Kindern. Mit zwei kleinen Mädchen im Kindergartenalter, um genau zu sein. Das hat Auswirkungen auf den Start, das Tempo und das Ende unserer Vietnam Rundreise. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man sehr viele coole Backpacking Touren auch mit Kindern machen kann. Es gibt allerdings ein paar Punkte, von denen wir aus Erfahrung wissen, dass sie die Reise für die ganze Familie entspannter machen. Dazu gehört: Bei Fernreisen entspannt ankommen.

Deshalb entschließen wir uns – für mich schweren Herzens – nach dem langen Flug aus Deutschland die Kinder nicht in Ho-Chi-Minh City gleichzeitig Jetlag, Temperaturumstellung und Großstadtrubel auszusetzen. Wir fliegen direkt weiter nach Phu Quoc.

Vietnam Rundreise mit Badeurlaub auf Phu Quoc

Phu Quoc – Vietnam Rundreise mit Badeurlaub

Die meisten die ich kenne, machen eine Vietnam Rundreise mit Badeurlaub. Es wird erst viel angeschaut bevor am Ende auf Phu Quoc oder in einer anderen Strand Destination noch ein paar Tage Entspannung auf dem Plan stehen. Ich hätte diese Reihenfolge grundsätzlich auch gut gefunden. Aufgrund des Klimas im März ist das aber – wie oben erwähnt – eher ungeschickt. Wir zäumen also gewissermaßen das Pferd von hinten auf und starten mit dem Badeurlaub in Vietnam. Wobei wir allerdings auch im weiteren Verlauf der Reise dafür sorgen, dass die Kinder immer genügend Zeit zum Spielen an schönen Stränden haben.

Lohnt sich Phu Quoc in Vietnam? Ich bin bei der Planung unserer individuellen Vietnam Rundreise lange nicht sicher, ob wir überhaupt nach Phu Quoc sollen. Letztendlich entscheiden wir uns dafür. Wir verbringen unsere ersten zwei Nächte am Khem Beach, der zurecht als einer, wenn nicht DER schönste Strand der Insel gehandelt wird. Ein perfekter Ort um anzukommen, mit viel Ruhe und traumhaft schönen Strandtagen.

Um die Insel richtig gut kennenzulernen fahren wir dann mit dem Taxi in den Nordwesten und bleiben in unserem Hotel dort zwei weitere Nächte. (Eigentlich war der Plan für diese Route einen Bus zu nehmen, aber es ist äußerst schwierig Infos zu diesem herauszubekommen und das Taxi ist so günstig, dass wir doch die bequemere Variante wählen). Unsere zweite Unterkunft liegt in der Nähe des Ong Lang Beach. Von hier aus machen wir auch einen Ausflug an den Starfish Beach.

Infos Phu Quoc:
• Nächte auf der Insel: 4
• 1. Unterkunft: Ann Hotel & Spa, Khem Beach (Affiliate Link)
• 2. Unterkunft: Cottage Village, Ong Lang (Affiliate Link)
• Highlights: Khem Beach, Starfish Beach

Vietnam Rundreise selbst organisieren – ein großer Fehler?

Ich bin ganz ehrlich: Während der ersten Tage auf Phu Quoc frage ich mich, ob es ein großer Fehler war, unsere Vietnam Rundreise selbst zu organisieren und davon auszugehen, dass wir spontan und auf eigene Faust die jeweils nächsten Stationen unserer Reise organisieren können. Wir laufen zu verschiedenen Reisebüros mit merkwürdigsten Öffnungszeiten um ein Fährticket von der Insel weg zu bekommen. Kaum jemand den wir treffen spricht auch nur ein paar Brocken Englisch. Und als ich dem durchaus kompetenten Rezeptionsmitarbeiter unserer Hotels sage, was unser nächstes größeres Ziel ist, schaut er mich nur mit großen Augen an und meint „Das ist aber weit weg. Das wird bestimmt teuer dorthin zu kommen“.

Einen Plan, wie wir das schaffen könnten, hat er nicht. Das kennen wir von unserer Elternzeitreise in Thailand ganz anders. Egal wo wir dort waren und wo wir hin wollten, es gab immer jemand der sich natürlich darum kümmern konnte und uns die Etappe der Reise organisieren wollte. Tag drei in Vietnam und ich habe ernsthaft Zweifel, wie wir in vier Wochen bis in den Norden kommen sollen.

Aber natürlich klappt das letztendlich problemlos. Es ist nicht ganz so einfach wie in Thailand. Dass wir häufig auf Menschen treffen, die gar kein Englisch sprechen, ist wirklich eine Hürde. Aber google Translate sei Dank kommen wir immer irgendwie weiter. Wir lernen extrem hilfsbereite Vietnamesen kennen, buchen Busse, Fähren und Züge auf – auf den ersten Blick eher dubiosen – Webseiten und lernen mal wieder:

Was für uns nach asiatischem Riesenchaos aussieht folgt durchaus einem Plan.

Vietnam Rundreise Individuell Organisieren

Mekong Delta und Can Tho

Wir bekommen also letztendlich ein Ticket für die Fähre von Phu Quoc nach Rach Gia. Am Hafen lernen wir zwei deutsche Backpacker kennen, mit denen wir uns ein Grab Taxi bis zum zehn Kilometer entfernten Busbahnhof teilen. Dort kaufen wir am Schalter schnell Bustickets und bekommen tatsächlich wenige Minuten später noch den nächsten Bus nach Can Tho.

Wir erwischen einen regelrechten Luxus-Bus. Die Sitze sind riesig und sehr komfortabel. Ich könnte ewig dort sitzen bleiben und die Landschaft durch das Fenster betrachten. Wir fahren an riesigen Reisfeldern vorbei. Manche wurden gerade erst bestellt, andere werden schon geerntet. Vieles wird von Hand erledigt, manchmal sind sehr altertümlich erscheinende Maschinen im Einsatz. Immer wieder geht es über Kanäle, die von sattgrünen Palmen gesäumt sind. Der Bus hüpft über die Brücken, dass einem wirklich schlecht werden könnte. Aber das Mekong Delta ist so schön grün, dass ich die Fahrt trotzdem sehr genieße. Den Kindern wird es allerdings eher schnell langweilig. Daher freuen wir uns, als wir in Can Tho ankommen – und im Bus-Ticket sogar noch ein Shuttle direkt bis zum Hotel integriert ist.

Unser persönliches Problem: Das AirBnB, das ich gebucht habe, gibt es nicht. Es ist Abend, es ist dunkel, wir haben einen langen Tag hinter uns. Kind 1 weint. Ich frage mich: Will uns hier jemand verarschen?!? Zum Glück treffen wir auf eine äußerst freundliche Dame. Sie organisiert uns ein neues Hotel nur wenige Meter entfernt. Die Inhaberin – schon im Schlafanzug – hat nicht nur ein sauberes Zimmer für die Nacht, sondern verpflichtet auch noch ihren Mann, uns am nächsten Morgen in aller Frühe zum Floating Market von Can Tho zu fahren. Mein Mann geht los, um uns noch irgendetwas zum Abendessen zu besorgen, während ich versuche höchst beunruhigte Kinder zu beruhigen. Das alles kostet mich extrem viele Nerven, aber es ist letztendlich einfach so schön zu erleben, wie aus doofen Situationen tolle Erlebnisse werden.

Infos Can Tho:
• Nächte: 1
• Unterkunft: Sampan House (Affiliate Link), super für eine Nacht, nicht weit ins Zentrum, sehr nette Besitzer, hübsches Café und schöne Terrassen zum Relaxen.
• Tipp: Vielleicht nicht direkt in der Stadt, aber im Mekong Delta könnte man gut noch 1-2 Nächte mehr verbringen.

Mekong Delta Floating Market
Can Tho Markt Highlight

Can Tho, Soc Trang und die Fähre nach Con Dao

Um 05:00 Uhr ist Abfahrt am Hotel. Wir merken schon jetzt, dass die Kinder diese sehr frühmorgentlichen Aktionen zum Glück sehr gut mitmachen. Über leere Straßen geht es in die Innenstadt von Can Tho. Am Bootsanleger herrscht allerdings schon wuseliges Treiben. Unser Fahrer übergibt uns an eine Frau und ist verschwunden. Wir bemühen uns, ihr durch das Menschenchaos zu folgen. Es geht auf unterschiedliche Stege, bis sie wohl jemanden gefunden hat, der uns mitnimmt. Ich freue mich: Das sieht nach einem richtig authentischen Ausflug aus. Um uns herum sind nur vietnamesische Inland-Touristen.

Durch die Dunkelheit geht auf unserm kleinen Boot in Richtung Cai Rang – Floating Market. Während ich auf idyllische Szenen hoffe, in denen kleine Boote tropische Früchte an Interessenten verkaufen, sind die einheimischen Insassen eher drauf aus, auf den großen, im Fluss schwimmenden Plattformen, ordentlich zu shoppen.

Alles in allem ist der Ausflug eine große Enttäuschung für mich. Wir entschließen uns gemütlich Richtung Hotel zurück zu bummeln und kommen dabei noch über einen Straßenmarkt in Can Tho. Hier ist die Hölle los, weil gefühlt die ganze Stadt frische Früchte, Fisch und Gemüse shoppt. Das ist wirklich toll.

Am Mittag fahren wir mit dem Bus ca. eineinhalb Stunden bis nach Soc Trang. Da wir hier nur gezwungenermaßen einmal übernachten, bevor am nächsten Morgen die Fähre geht, haben wir eine sehr einfache und günstige Unterkunft gebucht. Die Inhaberin ist aber besonders nett und spricht gut Englisch. Sie möchte für ihre Tochter und deren Freundinnen Kontakt zu anderen Kindern herstellen. Wir verbringen den Nachmittag in ihrem Hof. Die Mädels malen zusammen, wir Frauen unterhalten uns gut und ihr Mann nimmt meinen auf dem Motorrad mit, um ihm ein Restaurant für den Abend zu empfehlen.

Der Wecker klingelt um 03:30 Uhr am nächsten Morgen. Mit einem Bus geht es eine Dreiviertelstunde durch die Dunkelheit nach Tran De und von hier mit der Fähre nach Con Dao. Die Überfahrt ist für eines der Kinder und mich – wie für zahlreiche weitere Passagiere – eindeutig zu wackelig. Zum Glück können wir auf Con Dao angekommen direkt unser Zimmer beziehen und uns erst einmal ausruhen.

Infos Soc Trang
• Nächte: 1
• Unterkunft: Mai Anh Garden (Affiliate Link). Supernette Besitzer, sehr einfache Unterkunft, perfekt für eine Nacht, fussläufig zur Bushaltestelle (für den nächtlichen Bus zur Fähre) und verschiedenen Restaurants.
• Tipp: Auch wenn Taxifahrer und andere behaupten, dass es keinen Bus mehr gibt unbedingt nach dem Zubringer zu Fähre fragen. Das spart einiges an Geld.

Vietnam Rundreise mit Con Dao

Vietnam Rundreise mit Con Dao

Auch Con Dao hat (genau wie Phu Quoc) nicht sofort einen festen Platz in der Route unserer Vietnam Rundreise. Wir möchten keine Inlandflüge machen – die meisten wären für vier Personen nach Con Dao auch richtig teuer – und die Anreise mit der Fähre ist nicht die einfachste. Ich bin mir nicht sicher – lohnt sich Con Dao?

Letztendlich sind wir froh, uns für die Insel entschieden zu haben. Die langen, fast menschenleeren Strände, der Nationalpark und das besondere Flair des Insellebens machen den Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel absolut lohnenswert. Unsere Unterkunft im Zentrum des Ortes Con Son ist für uns perfekt. Hier sind wir mitten im Leben und können von unserem kleinen Balkon das Treiben auf der Straße beobachten. Der Mann kauf morgens auf dem Mark kurz frische Früchte fürs Frühstück, abends sind wir in wenigen Minuten in zahlreichen kleinen Restaurants und die beiden „Stadtstrände“ Lo Voi Beach und An-Hai Beach sind zu Fuß gut zu erreichen.

Infos Con Dao
• Nächte: 4
• Unterkunft: Hotel Duc Thanh (Affiliate Link), perfekte Lage mitten im Zentrum gegenüber vom Mark, Spaziergang zu den Stränden gut möglich, Besitzer sprechen keinerlei Englisch
• Highlights: Bai Dam Trau Suoi Nong direkt daneben, Nationalpark, Atmosphäre in Con Dao Town

Vietnam Rundreise mit Mui Ne Dünen

Über Vung Tau nach Mui Ne

Der weitere Verlauf unserer Vietnam Rundreise führt uns über Vung Tau nach Mui Ne. Mir fällt es ehrlich gesagt schwer, mich für einen Strandabschnitt zu entscheiden – so richtig begeistern mich die Fotos im Internet von der Bucht nicht. Letztendlich wählen wir eine kleine Bungalowanlage direkt am Meer mit kleinem Strandabschnitt und Pool. Für uns die optimale Wahl. Denn in Mui Ne wollen wir uns vor allem die Natur Highlights der Region anschauen. Die erste, der Fairy Stream, befindet sich direkt neben unserer Unterkunft. Keine Frage also, dass wir diesen genauer erkunden. Außerdem machen wir einen Ausflug zu den Weißen und roten Sanddünen von Mui Ne.

Infos Vung Tau
• Nächte: 1
• Unterkunft: Anh Thu Hotel (Affiliate Link), perfekt für eine Nacht. Mit wem Taxi nicht weit vom Fähranleger und zu Fuß nur wenige Meter bis zum Busbahnhof.

Infos Mui Ne
• Nächte: 3
• Unterkunft: Nhat Quang Guesthouse (Affiliate Link) netter und hilfsbereiter Besitzer, sehr hübsche Anlage, gut gelegen
• Highlights: Fairy Stream, Weißt und Rote Sanddünen
• Tipp: Ohne Kinder, die Pool und Strand ausnutzen wollten, hätten uns hier auch 2 Nächte ausgereicht

Vietnam Rundreise mit dem Zug

Vietnam Rundreise mit dem Zug

Eine Zugfahrt darf auf unserer Vietnam Rundreise natürlich auch nicht fehlen. Auch wenn ich von ziemlich negativen Erlebnissen mit dem Nachtzug gehört habe, wollen wir uns dieses Erlebnis nicht entgehen lassen und buchen eine Fahrt von Mui Ne nach Da Nang mit dem Nachtzug.

Machen wir es kurz: Die Fahrt wird mein persönlicher Alptraum. Zum Glück trauen wir uns trotzdem später noch einmal eine Fahrt mit dem Nachtzug in Vietnam zu wagen und diese wird ganz anders sein.

Ich bin nach unserer ersten Zugfahrt in Vietnam also einfach nur froh, anzukommen. Auch für Da Nang habe ich Möglichkeiten recherchiert, mit dem öffentlichen Bus weiter bis nach Hoi An zu kommen. Nach der strapaziösen Fahrt entscheiden wir allerdings schnell, uns mit einem Amerikanischen Backpacker Paar ein Taxi zu teilen.

Vietnam Rundreise mit Hoi An

Vietnam Rundreise 4 Wochen – Hoi An ist ein Muss

Wir kommen um etwa acht Uhr morgens in Hoi An an. Wieder haben wir Glück und dürfen schon zu dieser frühen Tageszeit unser Zimmer beziehen. Auch ansonsten sind wir mit dem Hotel in Hoi An echt glücklich. Das Zimmer ist schön, die Kinder lieben den Pool und wir können zu Fuß in die Altstadt gehen.

Das ist für uns ein echter Pluspunkt, denn wir merken schnell: Am frühen Morgen und am späten Abend ist die Innenstadt ein Traum, untertags können wir es dort höchstens kurz aushalten. Es ist einfach extrem touristisch und voll.

Mein Tipp: Früh morgens in die Altstadt gehen und Hoi An genießen, bevor die Massen kommen.

Neben der Altstadt und dem Hoi An Night Market sowie einer nächtlichen Bootstour in einem Lantern Boat auf dem Thu Bon River (sieht allerdings auch vom Ufer gut aus), ist meines Erachtens eine Radtour durch die Reisfelder bei Hoi An ein Must-do. Außerdem darf bei einem Besuch in Hoi An der Strand nicht fehlen.

Wir entscheiden uns, zwei Nächte direkt am An Bang Beach zu verbringen. Eine absolut richtige Entscheidung. Hier können wir den Strand und das Meer genießen. Außerdem gibt es jede Menge nette Cafés und Restaurants. Es kommt so ein richtiges Urlaubsgefühl auf.

Damit es nicht zu langweilig wird, unternehmen wir von hier noch einen Ausflug zu den Marble Mountains bei Da Nang. Sollte man unbedingt vorbeischauen, wenn man in der Region ist.

Infos Hoi An:
• Nächte insgesamt: 4
• 1. Unterkunft in der Stadt: Tran Family Villas Boutique Hotel (Affiliate Link), super Preis-Leistung, wir hatten ein schönes großes Zimmer, die Kinder haben den Pool geliebt und wir konnten zu Fuß in die Altstadt gehen.
• 2. Unterkunft am Strand: Shala Boutique Hoi An (Affiliate Link), auch hier gutes Preis-Leistung-Verhältnis, schönes Zimmer, Pool und vor allem in 3 Minuten am Strand, leckere Restaurants direkt daneben. Kleiner Minuspunkt aus unserer Sicht: Frühstück gab es UM 09:00 Uhr.
• Highlights: Altstadt Hoi An am frühen Morgen, An Bang Beach, Basket Boat Tour, Marble Mountains Da Nang

Ninh Binh auf unserer Vietnam Rundreise
Ninh Binh Geheimtipp Vietnam Rundreise

Ninh Binh – noch oft verkanntes Highlight in Vietnam

Von Hoi An geht es wieder mit einem Grab zurück nach Da Nang und von dort mit dem Nachtzug nach Ninh Binh. Wie oben schon angekündigt, ist diese zweite Fahrt im Nachtzug durch Vietnam deutlich angenehmer. Dieses Mal ist unser Abteil weitestgehend sauber, ich werde nachts von keinen Krabbeltieren besucht und es ist auch viel ruhiger. So reist man wirklich angenehm. Denn: einmal schlafen und am nächsten Morgen sind wir schon 680 Kilometer weiter in Ninh Binh.

Wir entscheiden uns für eine Unterkunft in Tam Coc in der Ninh Binh Region. Die Lage ist für uns absolut perfekt: Um uns herum viel Natur (ein Spaziergang durch die Reisfelder ist ein Traum), es ist nicht weit nach Trang An und zum Hang Mua Viewpoint können wir sogar zu Fuß gehen. Beide Ausflüge kann ich absolut empfehlen. Einziges Manko an unserer Unterkunft ist, dass es in direkter Nähe kaum (geöffnete) Restaurants gibt.

Unsere Meinung zu dieser Station der Reise:

Ninh Binh sollte auf keiner Vietnam Rundreise fehlen! Die Region ist atemberaubend malerisch.

Infos Ninh Binh
• Nächte: 2
• Unterkunft: Ham Rong Homestay (Affiliate Link), einfach Unterkunft inmitten der tollen Landschaft, der Pool war nach unserm schweißtreibenden Ausflug auf den Aussichtspunkt Gold wert.
• Highlights: Hang Mua Viewpoint, Bootsfahrt in Trang An
• Tipps: Wir wären gerne noch 1-2 Nächte länger geblieben. Es gibt in der Region wirklich viel zu erkunden und uns hat die Landschaft einfach mega gut gefallen.

Vietnam Rundreise mit Halong Bucht Tour mit Übernachtung
Halong Bucht Tour bei Vietnam Rundreise

Vietnam Rundreise mit Halong Bucht Tour

Eine Fahrt in der Halong Bucht gilt als das Highlight einer jeden Vietnam Rundreise und natürlich möchten auch wir uns dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Um die Halong Bucht beziehungsweise die angrenzende Lan Ha Bay ausgiebig genießen zu können, fahren wir zunächst auf die Insel Cat Ba. Im Hauptort Cát-Bà-Stadt verbringen wir insgesamt drei Nächte. Die Touristische Infrastruktur ist hier sehr gut. Es gibt zahlreiche Cafés und Restaurants sowie unzählige Reisebüros, in denen man alle Arten von Ausflügen und Aktivitäten buchen kann. In den allermeisten wird englisch gesprochen.

Nicht verpassen sollte man auf Cat Ba den Rock Trail und einen Besucht am Strand Cat Co 3. Obwohl es während unserer Reise auf der Insel die ganze Zeit sehr grau ist und am letzten Tag sogar regnet, genießen wir den Aufenthalt auf der Insel und vor allem den immer wieder tollen Blick in die Halong Bucht. Unsere Halong Bucht Tour mit Übernachtung starten wir dann auch direkt von der größten Insel in der Bucht. Die Fahrt durch die Karstfelsen, das Kanufahren und vor allem die Nacht auf dem Boot sind ein wirklich einmaliges Erlebnis. Auch bei einer Vietnam Rundreise mit Kindern ist der Besuch der Halong Bay ein absolutes Muss.

Infos Halong Bay Tour und Cat Ba
• Nächte: insgesamt 4
• 1. Unterkunft: Aroma Cat Ba Sea View Hotel () direkt an der Promenade und toller Blick auf die Bucht vor Cat Ba, ansonsten recht einfach
• 2. Unterkunft: Ruby Hotel Cat Ba (Affiliate Link), 200 Meter von der Promenade entfernt, super Preis-Leistung. Achtung bei Höhenangst, die Fenster reichen bis auf den Boden.
• Halong Bay Tour mit Übernachtung: Haben wir direkt vor Ort auf Cat Ba mit „Cat Ba Ventures“ gebucht. Ein ausführlicher Erfahrungsbericht folgt.

Hanoi auf der Vietnam Rundreise besuchen

Hanoi – sympathische Hauptstadt voller Leben

Hanoi ist die letzte Station unserer Vietnam Rundreise. Weil wir unterwegs wieder bestätigt bekommen haben, dass wir gerade mit Kindern in der Natur so viel entspannter unterwegs sind als in Großstädten, entschließen wir in Hanoi nur eine Nacht zu bleiben. Mir blutet etwas das Herz, denn ich hätte mir die quirlige Stadt durchaus gerne etwas genauer angeschaut. Aber wer weiß, vielleicht kommen wir ja mal wieder. Denn was ich auch noch gerne in Vietnam erleben würde, bei dieser Vietnam Rundreise aber nicht auf der Route stand (vor allem wegen den kleinen Kindern und teilweise aufgrund des noch frischen Klimas in den Bergen): Wandern rund um Sapa, den Ha Giang Loop entdecken und im Phong Nha-Ke Nationalpark eine Dschungel-Tour zur Sơn-Đoòng-Höhle machen.

Aber zurück nach Hanoi. Wir suchen uns ein Hotel in perfekter Lage mitten in der Altstadt. Von hier können wir die kleinen Straßen erkunden, den Hoan-Kiem-See in wenigen Minuten zu Fuß erreichen und finden in direkter Nähe jede Menge köstliches Essen.

Infos Hanoi
• Nächte: 1
• Unterkunft: Hai Bay Hotel & Restaurant (Affiliate Link) schickes Zimmer und vor allem top Lage
• Tipps: Bei nächsten Mal mit größeren Kinder oder ganz ohne würden wir auf jeden Fall noch 1-2 Nächte länger bleiben.

Vietnam Rundreise Erfahrungen

Vietnam Rundreise Erfahrungen

Wir machen bei unserer Vietnam Rundreise fast nur sehr gute Erfahrungen. Mit unserer Route sind wir auch im Nachhinein absolut zufrieden. Trotzdem mein Tipp für eine Vietnam Rundreise auf eigene Faust: Die einzelnen Etappen erst nach und nach buchen. Wir haben zwar jede Station unserer Reise genau wie vorab geplant gemacht, allerdings haben wir mehrfach spontan entschieden, an einem Ort länger oder kürzer zu bleiben.

Ein passendes Hotel zu finden war während unserer Vietnam Rundreise im März 2023 kein Problem. Im Gegenteil: Immer wieder hatten wir das Gefühl, fast die einzigen Gäste zu sein. Außer in Hoi An, der Halong Bucht und Hanoi haben wir insgesamt sehr wenige Touristen gesehen. Bus- und Fährentickets kurzfristig zu buchen klappte auch immer. Nur beim Nachtzug mussten wir einmal zu einer anderen Uhrzeit fahren, weil die Betten im ursprünglich geplanten Zug zwei Tage vorher ausgebucht waren.

Erfahrungen Vietnam Rundreise individuell

Eine Vietnam Rundreise individuell zu organisieren ist auf jeden Fall möglich. Allerdings mussten wir uns nach unserer letzten Thailand Rundreise doch etwas umstellen: Während es in Thailand super einfach war individuell durch das Land zu reisen, standen wir in Vietnam der ein oder anderen kleinen Herausforderung gegenüber. Trotzdem lohnt sich eine individuelle Vietnam Rundreise unbedingt.

Erfahrungen Vietnam Rundreise mit Kindern

Erfahrungen Vietnam Rundreise mit Kindern

Unsere Erfahrungen in Vietnam mit Kindern waren größtenteils sehr positiv. Die Menschen sind alle sehr kinderlieb und unsere Töchter haben zum Beispiel immer wieder Kekse, Eis oder ähnliches geschenkt bekommen.

Die große Begeisterung für unsere – optisch sehr westlichen – Reise-Mädchen war auf der anderen Seite aber auch der kleine negative Aspekt. Die Kinder wurden immer wieder ohne Vorwarnung angefasst, getätschelt oder für gemeinsame Selfies herangezogen. Wie wir damit umgegangen sind und weitere Aspekte zu Vietnam mit Kindern schreibe ich in einem gesonderten Artikel auf.

Eigentlich wollte ich hier noch weiter schreiben und z.B. offenlegen, was unsere 4 Wochen Vietnam Rundreise gekostet haben. Da der Artikel nun aber schon so lang geworden ist, folgt das dann in einem nächsten Bericht.

Du möchtest sonst noch etwas über unsere Rundreise durch Vietnam wissen? Dann schreib mir gerne in den Kommentaren!

3 Kommentare

  1. Hallo,
    wir planen im März 24 eine individuelle Reise durch Vietnam. Sind allerdings etwas älter 60+. Ich habe bis jetzt nur die Flüge hin und zurück gebucht. Wr fangen in Hanoi an. Für die Halong Bay haben wir eine Cruise für 2 Nächte gebucht, ist halt recht teuer. Meine Frage: Gegen was habt ihr euch impfen lassen?Hepatitis A, Tollwut? Gibt es viele streunende Hunde?
    Insel Phu Quoc, lieber im Osten wohnen? Fähre ok?

    1. Wow, da habt ihr ja eine tolle Reise vor Euch!
      Wir haben nichts besonderes geimpft – außer das Normale eben. Dort wo wir waren gab es nicht besonders viele Streunende Hunde. Und da die Kinder eher Angst vor Hunden haben, sind wir denen wenn auch aus dem Weg gegangen. Mit der Fähre nach Phu Quoc war bei uns gut. Problematisch war nur die Fähre nach/von Con Dao wegen wirklich krassem Wellengang.
      Phu Quoc: Ich konnte mich nicht entscheiden und wir hatten zwei Hotels – im Südosten und eher Nordwesten. Auch im Nachhinein könnte ich mich nicht klar für eine Stelle entscheiden. Hat beides seine Vor- und Nachteile. Die Strände im Südosten sind schon besonders malerisch. Dafür ist außen herum nicht so viel bzw. viel Touri-Zeug. Im Westen hat man den Sonnenuntergang, mehr „normales“ Leben. Dafür fanden wir die Strände nicht ganz so traumhaft.
      Schon einmal ganz viel Spaß!

  2. Eure individuelle Route klingt absolut faszinierend und eure Erfahrungen machen Lust, selbst das Land zu erkunden. Besonders schön finde ich, dass ihr die Reise mit Kindern gemacht habt und dabei auch deren Bedürfnisse berücksichtigt habt. Die Entscheidung, mit einem Badeurlaub auf Phu Quoc zu starten, erscheint mir klug, um sich nach dem langen Flug zu akklimatisieren.

    Eure authentischen Erlebnisse, sei es bei der Selbstorganisation in Can Tho oder den Begegnungen auf Cat Ba, vermitteln einen realen Einblick in das Reisen durch Vietnam. Es ist schön zu hören, dass trotz anfänglicher Unsicherheiten und Herausforderungen alles letztendlich problemlos geklappt hat.Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert