Veer All-Terrain Cruiser Test – mehr als ein gewöhnlicher Bollerwagen 
| Werbung

Veer All-Terrain Cruiser Test Bollerwagen

Einen Bollerwagen brauchen wir nicht. Davon waren wir noch vor gar nicht all zu langer überzeugt. Dann haben wir den Veer All-Terrain Cruiser gesehen und beschlossen, dass wir es mit einem Bollerwagen und uns doch einmal versuchen möchten.

Das ist inzwischen einige Monate her. Auf unseren Wagen wollen wir heute auf keinen Fall mehr verzichten. Der Veer Cruiser hat uns vom ersten Moment an im Sturm erobert. Die Kinder lieben ihn und wir Erwachsene sind am liebsten mit ihm unterwegs. Der Veer All-Terrain Cruiser ist nämlich mehr als ein gewöhnlicher Bollerwagen und gerade für unsere Touren durch die Natur perfekt.

Ein Bollerwagen für jedes Gelände

Bollerwagen für jedes Gelände

Wie der Name „All-Terrain Cruiser“ schon zeigt, ist der Bollerwagen für jedes Gelände geeignet. Auch Wege, auf denen man mit dem Kinderwagen oder Buggy nicht mehr weiter kommt, sind mit dem Veer Cruiser oft problemlos befahrbar.

Das war die auch die Intention des Erfinders. Der Amerikaner und zweifach Papa Andrew Bowman beobachtete, wie er und andere Eltern sich auf hügeligem und unebenem Gelände mit den Kinderwagen abmühten. Seine Idee: den Bollerwagen neu zu erfinden und zu einem Gefährt zu machen, dass die ganze Familie bei großen und kleinen Abenteuern begleitet.

Das ist ihm gelungen. In den USA ist der Veer Cruiser heute bei zahlreichen Familien beliebet. Seit April 2020 ist er auch in Deutschland und Österreich erhältlich. Mich hat vor allem interessiert, was es nun genau ist, das den Wagen so besonders macht und von herkömmlichen Bollerwagen unterscheidet.

Veer All-Terrain Cruiser Test

Kinderwagen und Bollerwagen in einem

Was den Veer All-Terrain Cruiser auf jeden Fall einzigartig macht: Er ist ein Bollerwagen, der auch als Kinderwagen zugelassen ist. Das gibt es kein weiteres Mal.

Schon Babys können im Veer Cruiser mit einem Babyaufsatz mitfahren. Beide Sitze für etwas größere Kinder verfügen über einen Fünf-Punkte-Gurt und außerdem erfüllt der Wagen alle Sicherheitsanforderungen, die an Kinderwagen gestellt werden.

Bollerwagen ziehen und schieben

Kinderwagen und Bollerwagen in einem

Wie einen Kinderwagen kann man den Veer All-Terrain Cruiser schieben. Wir haben ihn zwar nie als Kinderwagen genutzt, ich schiebe aber nach wie vor immer mal wieder gerne. Es ist es einfach schön, wenn ich meine Reise-Mädchen im Blick habe und wir uns gut unterhalten können.

Wenn es nichts mehr zu sagen gibt und die Mädels wollen, dass ich ihr Pferd spiele, dann drehen wir den Wagen einfach um und ich ziehe. Über einen einfachen Griff ist die Deichsel verstellbar. Das macht es mir besonders angenehm den Bollerwagen zu ziehen und ermöglicht es den Kindern, den Lenker so weit nach unten zu nehmen, dass auch sie den Wagen ziehen können. (Praktisch ist, dass der Lenker aber nicht auf den Boden fallen kann sondern vorher zum Halt kommt).

Der Lenker ist übrigens nicht nur verstellbar, sondern hat auch eine stufenlose Teleskop-Funktion. Wenn sich Mama und Papa, oder eine große und eine kleine Person beim Schieben und Ziehen des Veer All-Terrain Cruisers abwechseln, kann der Lenker in Sekundenschnelle verlängert oder verkürzt werden.

Veer All-Terrain Cruiser schieben und ziehen

Der Veer Cruiser – ein perfekter Reise-Begleiter

Wir sind so gerne mit dem Veer All-Terrain Cruiser unterwegs, dass wir ihn inzwischen auch schon mehrfach mit in den Urlaub genommen haben. Zum Glück geht das ganz einfach: Man kann den Bollerwagen mit wenigen Handgriffen zusammenklappen und dann im Kofferraum verstauen.

Gerade wenn man – so wie wir – auf Reisen gerne in der Natur unterwegs ist, ist der Veer Cruiser der perfekte Begleiter. Waldboden, unebener Untergrund und schmale Pfade sind für ihn kein Problem. Er soll sogar durch Schnee und Sand fahren können – das haben wir allerdings noch nicht getestet.

All-terrain Cruiser Bollerwagen für jedes Gelände

Veer All-terrain Cruiser Bollerwagen für jedes Gelände

Im Schwarzwald haben wir ihn aber über Wurzeln und größere Steine gezogen. Da hätte definitiv jeder Reise-Buggy aufgegeben. Außerdem war er für unserem Urlaub mit der ganzen Familie zum Wandern und für Ausflüge perfekt: Eines der Kinder (unsere Reise-Mädchen und der Cousin) wollte nie laufen und wir hatten immer jede Menge Gepäck dabei, das im Bollerwagen optimal verstaut wurde.

Genauso hat uns der Veer All-Terrain Cruiser den Urlaub im Pfälzer Wald erleichtert. Dort war er vor allem praktisch, um die müden Kinder auf Abendwanderungen oder zum Abendessen zu transportieren. Insgesamt haben wir ihn auf dieser Reise weniger genutzt als erwartet (auch die Kinder wandern jetzt immer mehr selbst). Wir haben es aber keine Sekunde bereut ihn mitgenommen zu haben – vor allem weil er ja einfach in den Kofferraum gepasst hat.

Bollerwagen zum Reisen

Optimaler Wagen für zwei Kinder

Der Veer All-Terrain Cruiser kam für uns gerade zur richtigen Zeit: In einer Phase, als das kleine Reise-Mädchen mit ihren knapp eineinhalb Jahren nicht mehr einfach im Kinderwagen oder Buggy sitzen, sondern viel lieber das machen wollte, was ihre große Schwester machte. Längere Strecken waren zu Fuß für beide aber noch etwas weit. So gab es regelmäßig Streit, wer nun auf dem Mitfahrbrett und wer im Buggy sitzen darf. (Meistens war das Mitfahrbrett der Favorit von beiden).

Der große Vorteil am Bollerwagen war für uns also, dass hier beide Kinder genau den gleichen Sitz haben. Die Kleine konnten wir sicher anschnallen. Alle waren glücklich. Und sind es bis heute: Auch nach über einem halben Jahr wird der Veer Cruiser von beiden Reise-Mädchen nach wie vor geliebt und auch ich nutze ihn äußerst gerne – weil es damit am wenigsten Streit gibt und weil er einfach so praktisch ist.

Veer All-Terrain Cruiser für zwei Kinder

Veer All-terrain Cruiser Bollerwagen für Babys und Kinder

Was wir am Veer All-Terrain Cruiser besonders lieben

  • Der Bollerwagen ist sehr robust und stabil – und trotzdem gut zu lenken.
  • Der Wagen ist bis in den letzten Winkel durchdacht. Trinkflaschenhalter, viel Stauraum, einfach verstellbarer Lenker – mir fällt einfach nichts ein, was man besser machen könnte.
  • Der Veer Cruiser ist lange nutzbar: Babys bis fünfjäjrige Kinder und älter können darin geschoben und gezogen werden.
  • Es gibt praktisches Zubehör. Ich mag vor allem das Sonnendach, das Tablett und die Veer Hecktasche. Gerade der „Kofferraum“ ist toll, da wir einfach IMMER jede Menge Sachen dabei haben (von Proviant bis zu Wechselkleidung) und zudem auch noch alle von den Kindern unterwegs gesammelten Schätze hinein passen.
  • Man kann den Veer All-Terrain Cruiser im Handumdrehen zusammenklappen und in den Kofferraum laden beziehungsweise recht platzsparend verstauen.
  • Und nicht zuletzt: der Wagen sieht cool aus. Fast jedes Mal wenn wir unterwegs sind, werden wir auf das schicke Gefährt angesprochen.

Besonderer Bollerwagen Veer All-terrain cruiser

Veer All-terrain Cruiser Bollerwagen für Klein und Groß und viel Gepäck

Das hört sich alles super an? Wenn Du mehr über den Bollerwagen erfahren möchtest, dann schau doch mal auf der Seite von Veer Deutschland vorbei. Dort findest Du alles Infos, Videos und jede Menge Fotos vom Veer Cruiser.

2 Kommentare

  1. Oh, das Teil sieht einigermaßen genial aus! Das ist sicher sehr praktisch, wenn man mit mehreren kleinen Kids unterwegs ist. Ich hatte ja immer nur einen – und den konnte ich beim Wandern ganz gut tragen.

    Liebe Grüße
    Angela

    1. Liebe Angela,
      ja, gerade mit zwei Kindern ist der Bollerwagen mega praktisch. Eins kann man immer noch irgendwie transportieren, zwei waren für mich – vor allem wenn ich alleine unterwegs bin – manchmal eine Herausforderung. Aber seit sie so gerne in dem Wagen fahren und der auch jeden Untergrund mitmacht ist das echt entspannt 🙂
      Liebe Grüße, Reise-Mama Wibke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.