Spekulatius-Torte mit Kirschen | Rezept

Spekulatius-Torte Rezept

Das Rezept für diese Spekulatius-Torte mit Kirschen ist eher spontan entstanden. Ich hatte Lust auf einen Kuchen mit Spekulatius. Bei meiner schnellen Suche im Netzt nach einem passenden Rezept wurde ich allerdings nicht fündig. Ich fand die Torten mit Spekulatius alle zu üppig, die Kuchen zu unscheinbar oder mir gefiel die Zusammenstellung der Zutaten nicht. Also habe ich kurzerhand entschieden meine Spekulatius-Torte einfach selbst zu kreieren. Und das hat sich gelohnt. Der Kuchen ist bei meinen Testessern super angekommen. Er hat genau die richtige Mischung aus Fruchtig und Süß. Spekulatius und Zimt verleihen ihm eine schön weihnachtliche Note.

Die Spekulatius-Torte mit Kirschen ist perfekt für einen Advents Kaffee, für die Kaffeetafel an den Weihnachtstagen oder auch als Dessert an Heiligabend.

Zutaten für die Spekulatius-Torte

Spekulatius-Torte mit Kirschen

Für den Teig der Spekulatius-Torte

200 g Mehl
100 g Zucker
½ TL Backpulver
100 g Margarine
1 Ei

Für die Kirschmasse

2 Gläser Kirschen
1 Päckchen Vanillepudding
1 TL Zimt
1 EL Zucker

Für die Spekulatius-Streusel

110 g Spekulatius
100 g Haselnüsse, gemahlen
80 g Zucker
90 g Margarine od. Butter
½ TL Zimt

Für das Topping der Spekulatius-Torte

2 Becher Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
Kakao und Zimt zum Bestäuben

Spekulatius-Torte Adventskuchen

Zubereitung der Spekulatius-Torte

Als erstes wird der Teig der Spekulatius-Torte hergestellt. Dazu alle Zutaten verkneten – ich nutze dafür die Knethacken vom Rührgerät, es funktioniert aber auch mit der Hand. Den fertigen Teig in den Kühlschrank stellen.

Die Kirschen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit abtropfen lassen. Achtung, es ist wichtig, dass diese aufgefangen wird. 300 Milliliter der Kirsch-Flüssigkeit werden dann nämlich in einem Topf zum Kochen gebracht. In der Zwischenzeit ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit einem Esslöffel Zucker und vier Esslöffel Kirsch-Flüssigkeit verrühren. Die Puddding-Masse in die kochende Kirsch-Flüssigkeit einrühren, alles noch einmal gut aufkochen. Dann die Kirschen unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.

Für die Spekulatius-Streusel die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und die Spekulatius in kleine Stücke zerbrechen. Oft ist es hilfreich ein Nudelholz oder ähnliches zur Hilfe zu nehmen und damit leicht auf die Kekse zu klopfen.
Die so entstandenen Spekulatius-Brösel mit den restlichen Zutaten verrühren, bis Streusel entstehen.

Spekulatius-Torte Rezept für Advent und Weihnachten

Den Teig ausrollen und in eine gefettete Backform geben. Den Kirsch-Pudding drauf verteilen. Dann die Streusel darüber streuen und das Ganze im Backofen bei Ober-Unterhitze und 180 Grad etwa 45 Minuten backen.

Danach muss die Spekulatius-Torte erst einmal gut auskühlen.

Kurz vor dem Servieren die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.

Die Spekulatius-Torte zum Schluss mit Kakao bestäuben. (Falls es jemand auf den Fotos auffallen sollte: Ich habe Kaba verwendet, da mir unerklärlicherweise der Kakao ausgegangen ist. Besser – und weniger süß – schmeckt es allerdings mit Kakao).
Die weihnachtliche Stern-Optik der Spekulatius-Torte entsteht ganz einfach dadurch, dass vor dem Bestäuben Papiersterne auf die Torte gelegt und danach vorsichtig wieder entfernt werden.

Spekulatius-Torte Weihnachtskuchen
Du suchst noch mehr Ideen für eine schöne Adventszeit oder magische Weihnachten? Dann schau Dir auch meinen Aktivitäten Adventskalender mit 24 Ideen an, die für eine unvergessliche Weihnachtszeit sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.