Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel | Rezept

Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel

Rhabarberkuchen ist im Frühling einfach ein Muss. Und weil ich gerne und viel Kuchen esse, habe ich inzwischen schon verschiedenste Varianten ausprobiert. Jede Woche Rhabarber ist nämlich kein Problem. Jede Woche der gleiche Kuchen muss aber nicht unbedingt sein.

Meistens sind wir uns bei neuen Rhabarberkuchen jedoch schnell einig: schmeckt ganz lecker, unsere einfachen, klassischen Rezepte sind aber besser. Beim letzten Rhabarber-Blechkuchen war der Teig einfach zu dick. Die Rhabarber-Torte mit Karamell-Sahne davor sah zwar hübsch aus, uns überzeugte aber die Kombination von Rhabarber mit Karamell nicht wirklich.

Jetzt habe ich es aber tatsächlich geschafft einen Rhabarberkuchen zu backen, der sofort auf volle Begeisterung gestoßen ist. Das Rezept ist zwar etwas aufwendiger, da man drei verschiedene Komponenten herstellen muss. Der Aufwand lohnt sich aber allemal, da der Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel einfach ein Traum ist.

Und keine Angst: Man braucht für den Kuchen zwar einige Schüsseln, Topf und Sieb. Schwierig ist das Rezept aber überhaupt nicht.

Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel

Zutaten Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel

Für den Teig:

  • 100 g Margarine
  •  2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 70 g Frischkäse
  • ca. 60 ml Milch

Für die Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  •  40 g Zucker
  • 380 ml Milch
  • 170 g Frischkäse
  • Ca. 700 g Rhabarber
  • Etwas Zucker

Für die Streusel

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Meh
  • 150 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • Puderzucker nach Belieben

Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel

Rhabarberkuchen mit Pudding und Streusel Zubereitung

Als erstes den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke (ca. 1-2 cm lang) schneiden. Besonders dicke Rhabarber-Stengel auch noch einmal in der Mitte teilen. Den Rhabarber in eine Schüssel geben, mit etwas Zucker bestreuen und eine Stunde stehen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem Rührteig verrühren. Sollte der Teig sehr fest sein, noch einen Schluck Milch hinzufügen.
Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen, die Ränder einfetten und den Teig hineinfüllen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Das Puddingpulver mit ein paar Löffel Milch anrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Dann das Puddingpulver einrühren, einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Den Pudding etwas abkühlen lassen und dabei immer wieder umrühren (damit keine Haut entsteht).
Zum Schluss den Frischkäse einrühren.

Für die Streusel alle Zutaten so lange verrühren, bis diese zu kleinen Streuseln werden.

Das Kuchenblech mit dem Teig in den Backofen stellen und 15 Minuten backen lassen.

Den Rhabarber in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Nach 15 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Die Puddingcreme auf dem Teig verstreichen. Dann den Rhabarber darauf geben und zum Schluss die Streusel darüber streuen. Das Ganze wieder in den Backofen schieben und für weitere 35-40 Minuten backen.

Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren kann noch etwas Puderzucker über die Streusel gestreut werden.

Du möchtest noch mehr Rhabarberkuchen ausprobieren? Dann schau doch auch mal das Rezept für den Rhabarber-Kuchen mit Nuss-Baiser an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.