Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser | Rezept

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Hallo Frühling, hallo Sonnenschein, hallo Rhabarberkuchen! Endlich ist wieder Rhabarber-Zeit. Ich freue mich jedes Jahr ganz besonders, wenn ich beim Einkaufen den ersten Rhabarber sichte. Und dann ist klar: Ab sofort gibt es (fast) nur noch Rhabarberkuchen. Schließlich dauert die Rhabarber-Zeit nicht ewig. Da muss man die Wochen ausnutzen, in denen die Blattstiele geerntet werden.

Der säuerliche Geschmack des Rhabarbers passt perfekt zu schön süßen Teigen. Ich habe schon zahlreiche verschiedene Rhabarberkuchen ausprobiert. Und ich kann sagen: Es gibt sehr viele leckere Varianten. Mein absoluter Liebling dieses Jahr ist allerdings ein Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser. Den habe ich in den letzten zwei Wochen dreimal gebacken. Und daher wollte ich das Rezept jetzt auch noch unbedingt mit Euch teilen. Also, am besten schnell Rhabarber kaufen und gleich losbacken. Ich wünsche jetzt schon einmal guten Apetitt!

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Zutaten für den Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Margarine
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei

Für den Belag und Guss

  • 750 g Rhabarber
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker (150 +50 g)
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 200 g Milch*
  • 1 Handvoll Mandelblättchen (nach Belieben)

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser zubereiten

Für den Mürbeteig

Die Zutaten für den Teig des Rhabarberkuchens mit Pudding und Baiser in eine Schüssel geben und mit den Knethacken des Rührgeräts so lange durchkneten, bis ein großer Teigklumpen entsteht. Diesen für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. (Der Teig ist recht klebrig und kann durch das Kühlen besser weiterverarbeitet werden).

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Für den Belag des Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser

Den Rhabarber waschen, schälen und in ca. ein Zentimeter dicke Stücke schneiden.

Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Dann mit dem Teig den Boden und die Ränder auslegen. Ich rolle den Teig dafür nicht mit dem Nudelholz aus, da er auch nach dem Kühlen noch recht klebrig ist. Stattdessen drücke ich ihn mit den Fingerspitzen an seinen Platz. Etwas Mehl hilft dabei, dass der Teig nicht an den Händen klebt.

Den Rhabarber auf dem Boden verteilen.

Guss des Rhabarberkuchen mit Pudding

Dann die drei Eier trennen. Die Eiweiße in den Kühlschrank stellen.
Die drei Eigelb, 50 Gramm Zucker (Achtung, die restlichen 150 g sind für das Baiser), das Puddingpulver und die Milch zu einem Guss verrühren. Diesen über den Rhabarber gießen.

Den Kuchen in den (nicht vorgeheizten) Backofen stellen und bei 160 Grad Umluft etwa 40 Minuten backen.

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Baiser für den Rhabarberkuchen

Dann die drei Eiweiß steif schlagen und die restlichen 150 Gramm Zucker nach und nach einrieseln lassen. So lange schlagen bis eine schön weiße und standfeste Maße entsteht.

Den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und die Baiser-Maße darauf verteilen. Ich finde es besonders hübsch und lecker, wenn man noch einige Mandelblättchen drauf verteilt. Das muss aber nicht sein. Ansonsten sieht es gut aus, wenn man mit einer Gabel noch etwas Wellenmuster in den Baiser macht.

Rhabarberkuchen mit Baiser Rezept

Den Kuchen zurück in den Backofen stellen und weiter ca. 15 Minuten backen. Immer mal wieder in den Ofen schauen und den Kuchen herausnehmen, wenn die Masse des Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser anfängt leicht braun zu werden.

* Weil ich es beim Backen einfacher finde, messe ich Flüssigkeiten meist nicht in Milliliter ab sondern wiege sie auf der Küchenwage. Daher die vielleicht etwas ungewöhnliche Mengenangabe von Flüssigkeiten in Gramm.

Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.