Pudding-Törtchen Rezept | Pastéis de Nata ganz einfach selbst gemacht

Pudding-Törtchen Rezept

Mit diesem Rezept kannst Du ganz einfach Pudding-Törtchen backen, die bei der ganzen Familie gut ankommen. Etwas größere Kinder können das Rezept auch alleine Nachbacken, da es wirklich sehr unkompliziert und schnell umgesetzt werden kann.

Bekannt sind die Pudding-Törtchen vor allem unter dem Namen „Pastéis de Nata“. Das Original-Rezept stammt von Mönchen aus Portugal und genau dort, in Lissabon, habe ich die Törtchen auch zum ersten Mal kennen- und lieben gelernt. Obwohl sie nur aus Blätterteig und Vanillepudding bestehen schmecken diese kleinen Kuchen so lecker, dass ich am liebsten in jeder Bäckerei halt gemacht und Nachschub gekauft hätte. Aber dann wäre das Sightseeing vor lauter Essen wohl etwas kurz gekommen. Und das lohnt sich in Lissabon auch sehr. Aber das ist eine andere Geschichte.

Pasteis de Nata Rezept

Zutaten für die Pudding-Törtchen

1 Rollblätterteig aus dem Kühlregal
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 El Zucker
500 ml Milch
evtl. etwas Puderzucker

Zubereitung der Pudding-Törtchen

Aus dem Puddingpulver, der Milch und dem Zucker nach Packungsanleitung einen Pudding kochen.

Den Blätterteig ausrollen und in zwölf Vierecke schneiden.

Eine Muffen-Form einfetten und mit den Blätterteig-Ecken auslegen. Den Teig etwas andrücken und mit einer Gabel einstechen. Dann den Pudding hinein füllen. Die Ränder des Blätterteigs leicht einrollen und das Ganze in den Backofen schieben.

Pudding-Törtchen selber machen Rezept

Bei 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten backen, bis der Blätterteig leicht braun wird. Die Pudding-Törtchen aus dem Backofen holen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Und dann: Zurücklehnen und genießen.

Pudding-Törtchen Rezept ganz einfach

Pudding-Törtchen Rezept

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.