Kuchen zum 2. Geburtstag – Himbeertorte Rezept

Kuchen zum 2. Geburtstag

Der Kuchen zum 2. Geburtstag des Reise-Mädchens hat mich vor eine kleine Herausforderung gestellt. Ich wollte eigentlich einen möglichst gesunden Kuchen für Kleinkinder backen. Gleichzeitig sollte der Geburtstagskuchen ihr aber auch gut schmecken und nicht zuletzt schön aussehen.

Eigentlich ist unsere Kleine kein komplizierter Esser. Sie verschmäht kaum etwas grundsätzlich. Allerdings isst sie aber je nach Tagesform manchmal Dinge nicht, die sie am Vortag noch verschlungen hat und umgekehrt. Beim Kuchen zum 2. Geburtstag wollte ich trotzdem soweit wie möglich auf Nummer Sicher gehen, dass er ihr schmeckt.

Mir fiel eine Torte ein, von der sie bislang immer etwas abhaben wollte. Also entschied ich mich, das Rezept für diese Torte leicht abzuwandeln. Die zwei Hauptunterschiede beim Kuchen zum 2. Geburtstag im Verglich zum Grundrezept: Deutlich zuckerreduziert und dafür mit mehr Himbeeren. Himbeeren sind nämlich ein Obst, das unsere Zweijährige immer liebt.

Kuchen zum 2. Geburtstag Himbeeren

Zutaten für den Kuchen zum 2. Geburtstag

250 g Margarine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
3 TL Backpulver
ca. 5 EL Milch

Für die Creme

450 g Frischkäse
300 ml Sahne
30 g Puderzucker
1,5 Päckchen Vanillezucker
1,5 Päckchen Sahnesteif
1 TL Zitronensaft
etwa 2 handvoll geforene Himbeeren – aufgetaut
frische Himbeeren zum Verzieren
rote Lebensmittelfarbe

Den Kuchen zum 2. Geburtstag backen

Zuerst wird der Teig für den Kuchen zum 2. Geburtstag hergestellt. Dazu die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann die Eier hinzugeben und ebenfalls sehr gut verrühren.

Nun wird das Mehl zusammen mit dem Backpulver kurz untergerührt. Zuletzt kommt die Milch dazu. Hier am besten nach und nach immer etwas Milch unterrühren – so lange bis der Teig eine schön cremige Konsistenz hat.

Die Teigmenge ist perfekt für eine Backform mit 20 cm Durchmesser. Ich nutze für solche kleinen Kuchen immer einen Tortenring, den ich auf die entsprechende Größe bringe.

Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. eine Stunde backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Teig durchgebacken ist (dann bleibt nichts mehr daran hängen). Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Danach wird der Teig zweimal durchgeschnitten.

Kuchen zum 2. Geburtstag

Die Füllung für den Kuchen zum 2. Geburtstag

Für die Füllung der Himbeer-Torte zunächst die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif und einem Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Dann in den Kühlschrank stellen.

Den Frischkäse mit dem Puderzucker, dem restlichen Sahnesteif und Vanillezucker sowie dem Zitronensaft gut verrühren.

Ungefähr zwei Drittel der Frischkäse-Masse beiseite stellen. Unter den Rest die aufgetauten Himbeeren unterrühren. Wer eine intensivere Farbe mag gibt zusätzlich ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe dazu.

Unter diese Masse ein Drittel der Sahne unterheben.

Die restlichen 2/3 Sahne unter die verbleibenden 2/3 Frischekäse-Masse unterheben.

Falls gewünscht etwa vier Esslöffel der Masse beiseite nehmen und mit Lebensmittelfarbe für die Verzierung der Torte einfärben.

Den Kuchen zum 2. Geburtstag zubereiten

Der gebackene Teig für den Kuchen zum 2. Geburtstag besteht jetzt aus drei Tortenböden. Den untersten auf eine Kuchenplatte legen und mit der Hälfte der Himbeer-Masse bestreichen. Den zweiten Boden drauf legen und mit der restlichen Masse ebenfalls bestreichen. Nun den obersten Boden auflegen.

Die Torte außenherum und obendrauf großzügig mit der weißen Frischkäse-Masse bestreichen.

Kuchen zum 2. Geburtstag Torte

Den Kuchen zum 2. Geburtstag verzieren

Verzieren kann man den Kuchen zum 2. Geburtstag natürlich nach Lust und Laune. Wir haben ihn rundherum mit frischen Himbeeren besetzt, weil diese unsere Tochter so gerne isst.

Außerdem haben wir mit rot eingefärbter Frischkäse-Masse eine Zwei auf die Torte gespritzt. Dazu wird die Masse in einen Spritzbeutel mit einer Spritztülle darauf gefüllt und dann auf den Kuchen gespritzt.

Unser Kuchen zum 2. Geburtstag

Wir hatten rundum Glück mit unserem Kuchen zum 2. Geburtstag. Ich finde er ist optisch gut gelungen und geschmeckt hat er auch – sowohl uns Erwachsenen als auch dem Geburtstagskind. Der Boden war noch leicht speckig. Damit war ich aber ganz glücklich, weil ich ansonsten dazu tendiere Kuchen eher zu lange zu backen. Beim nächsten mal würde ich den Teig einfach einen Tick länger im Ofen lassen. Und ihn nicht erst in der Nacht vor dem Geburtstag backen. Aber das ist eine andere Geschichte. Die Himbeer-Torte war auf jeden Fall ruck zuck aufgegessen.

Kuchen zum Geburtstag Kleinkind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.