Gender Reveal Kuchen Rezept

Gender Reveal Kuchen

Mit dem Gender Reveal Kuchen kann man auf leckere und überraschende Weise das Geschlecht eines ungeborenen Babys verraten. Wobei man bei diesem Rezept eigentlich eher schon von einer Gender Reveal Torte sprechen muss, denn der Kuchen besteht auch verschiedenen Schichten sowie einer leckeren Creme-Füllung.

Von außen kann man davon beim Gender Reveal Kuchen allerdings noch nicht all zu viel erahnen – ähnlich wie beim Babybauch. Man sieht zwar, dass die werdende Mutter schwanger ist und sich in dem runder werdenden Bauch ein (oder mehrere) Babys befinden, aber das Geschlecht ist ohne ärztliche Unterstützung nicht zu erkennen.

Auch der Gender Reveal Kuchen zeigt durch seine Dekoration, dass in ihm eine besondere Überraschung schlummert. Aber von außen gibt er noch nichts preis. Erst wenn der Kuchen angeschnitten wird, zeigt die rosa oder blaue Füllung, welches Geschlecht das Baby hat.

Gender Reveal Kuchen Füllung

Zutaten für den Gender Reveal Kuchen

Zutaten für den Teig

  • 250 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • ca. 5 EL Milch
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • rote oder blaue Lebensmittelfarbe nach Wunsch

Zutaten für die Füllung

  • 600 g Frischkäse
  • 120 g Puderzucker
  • ca. 4 EL Zitronensaft
  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 300 g Himbeeren oder Blaubeeren
  • rote und blaue Lebensmittelfarbe

Gender Reveal Kuchen

Gender Reveal Kuchen backen

Die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann die Eier hinzufügen und gut unterrühren. Zuletzt das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben. Zum Schluss so viel Milch einrühren, dass der Teig eine schön streichfähige Konsistenz bekommt.

Nach Wunsch kann der Teig zum Schluss noch blau oder rosa eingefärbt werden. Dazu einfach die flüssige Lebensmittelfarbe unterrühren.

Wahrscheinlich wird Euch an den Bildern schon aufgefallen sein, dass mein Teig ziemlich gescheckt aussieht. Das ist nur deshalb so, weil ich die Idee hatte, den Teig in drei verschiedenen Farbtönen einzufärben und dann direkt in die Backform zu schichten. Obwohl wir vorsichtig waren, sind die Schichten beim Backen (natürlich) verlaufen. Wer also den Teig in unterschiedlicher Intensivität einfärben möchte, der muss die einzelnen Schichten separat backen.

Wenn der Teig nur eine Farbe haben soll, ist das Färben aber gar kein Problem. Je nach Wunsch kann man aber auch den Teig einfach neutral lassen und nur die Füllung einfärben.

Der Teig wird dann in eine Backform mit 20 Zentimeter Durchmesser gefüllt und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft etwa eine Stunde gebacken. Mit dem Stäbchentest prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Gender Reveal Kuchen backen

Den Gender Reveal Kuchen zubereiten

Der ausgekühlte Tortenboden für den Gender Reveal Kuchen wird zweimal durchgeschnitten. Wenn die einzelnen Böden dadurch recht dünn werden, hatte ich früher immer etwas Angst vor dem Schneiden. Aber mit einem kleinen Trick gelingt das ganz einfach. Dazu auf der Höhe, an der der Boden durchgeschnitten werden soll, an ca. vier Stellen rund um den Kuchen mit einem Messer kleine Einkerbungen machen. Wenn diese mit einem Lineal abgemessen werden, wird der Boden besonders gerade. Dann ein langes Stück Zahnseide nehmen und um den Kuchen legen, so dass sie durch die Kerben läuft. Die Enden der Zahnseide überkreuzen und zusammenziehen. Der Teig wird so durchgeschnitten und das abgeschnittene Stück kann vorsichtig abgenommen werden. Für den nächsten Schnitt noch einmal genau so vorgehen.

Gender Reveal Kuchen

Zubereitung der Füllung für den Gender Reveal Kuchen

Für die Füllung des Gender Reveal Kuchen wird der Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft mit dem Handrührgerät gut verrührt. Wenn die Masse zunächst etwas flüssig erscheint einfach so lange weiterrühren, bis sie schön cremig wird.

Ein gutes Drittel der Masse beiseite Stellen.

Nun zu den verbleibenden zwei Dritteln der Füllung – je nachdem ob ein Mädchen oder ein Junge erwartet wird – einige Tropfen rote oder blaue Lebensmittelfarbe dazu geben und noch einmal kurz verrühren. Ich nehme immer erst einige wenige Tropfen Farbe und gebe dann nach und nach mehr dazu, bis die gewünschte Farbintensivität erreicht ist.

Die Himbeeren (bei einem Mädchen) oder Blaubeeren (für einen Jungen) unterrühren. Wenn Tiefkühlfrüchte verwendet werden (was super funktioniert), diese vorher in einem Sieb auftauen lassen, so dass die Tauflüssigkeit gut ablaufen kann.

Als nächstes die Sahne in einer weiteren Schüssel mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Zwei Drittel davon unter die eingefärbte Fruchtmasse heben, den Rest unter die am Beginn beiseite gestellte weiße Füllung heben.

Gender Reveal Kuchen

Den Gender Reveal Kuchen füllen und verzieren

Den ersten der drei Tortenböden des Gender Reveal Kuchen auf eine Kuchenplatte legen. Diesen mit der Hälfte der Fruchtfüllung bestreichen. Dabei allerdings nicht ganz bis zum Rand streichen, sondern ein paar Millimeter frei lassen (so dass später auf keinen Falls die Füllung nach außen durchschimmert).

Dann den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Fruchtfüllung bestreichen. Zum Schluss kommt der letzte Tortenboden oben darauf. Dieser sowie der Rand des Gender Reveal Kuchen wird dann mit der weißen Creme bestrichen.

Damit der Kuchen nicht all zu schlicht aussieht, ist ein bisschen Verzierung oder Dekoration schön. Wir haben dazu zweimal je ca. drei Eßlöffel der weißen Creme beiseite genommen und rot beziehungsweise blau eingefärbt. Die Massen kamen dann je in eine Spritztülle mit recht feinem Aufsatz und der Gender Reveal Kuchen wurde damit verziert. Wir haben uns für die Gender-Symbole entschieden. Weitere beliebte Verzierungen für einen Gender Reveal Kuchen sind zum Beispiel die Aufschriften „Boy oder Gril?, „He or she – cut to see?“ oder „pink or blue?“

Gender Reveal Kuchen Aufschrift

Gender Reveal Kuchen

Gender Reveal Kuchen Alternativen

Ich konnte mich in dieser Schwangerschaft nicht zwischen einem Gender Reveal Kuchen und Gender Reveal Cupcakes entscheiden. Deshalb gab es einfach beides, um das Geschlecht unseres zweiten Babys zu verraten. Wenn Du auch noch nicht ganz sicher bist, dann schau dir gerne auch mein Rezept für die Gender Reveal Cupcakes an. Diese sind noch etwas einfacher zu backen, als die Torte und schmecken auch sehr lecker. Über weitere Vorteile von Gender Reveal Kuchen beziehungsweise  Cupcakes habe ich außerdem in dem Artikel geschrieben. Alle unentschiedenen Schwangeren oder Gastgeber einer Babyparty also am besten dort einmal weiterlesen.

Gender Reveal Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.