Wir feiern 1. Geburtstag. Geschenkideen, Rezepte und Deko

1. Geburtstag Geschenke, Rezepte und Deko

Weil es so viel Interesse hervorgerufen hat, erzähle ich Euch heute, wie wir den 1. Geburtstag unseres Reise-Mädchens gefeiert haben. Ich verrate, welche Geschenke es gab, was gegessen wurde und welche Deko ich ausgewählt habe.

Bis etwa drei Wochen vor dem Geburtstag dachte ich ja noch, dass wir gar nicht besonders feiern. Schließlich ist das Baby noch so klein, dass sie gar nicht wirklich versteht, was da passiert. Geschenke auszupacken zählt noch nicht zu ihren größten Leidenschaften. Und da sie auch all zu viel Trubel nicht mag, wollten wir es schön ruhig angehen lassen.

Je näher das Ereignis jedoch rückte, umso mehr hatte ich das Bedürfnis, doch etwas Besonderes daraus zu machen. Also habe ich begonnen, nach Deko-Ideen für den 1. Geburtstag zu suchen. Ich habe Inspiration für eine kleinkinderfreundliche Geburtstagstorte recherchiert und wir haben entschieden, doch noch unsere Baby-Gang zum Feiern einzuladen.

Deko zum 1. Geburtstag

Der 1. Geburtstag unseres Reise-Mädchens

Schon am Abend vor dem Großen Tag bekam ich ein erstes Gefühl dafür, wie zeitintensiv in Zukunft wohl die Vorbereitungen für Kindergeburtstage werden. Denn auch wenn für den Geburtstag selbst nicht all zu viel geplant war, so mussten doch noch Kuchen gebacken, das Wohnzimmer aufgeräumt und der Geburtstagstich vorbereitet werden. Ich war auf jeden Fall bis Mitternacht beschäftigt. Und am nächsten Morgen klingelte der Wecker früh, denn ich wollte natürlich vor der Kleinen wach sein und alles fertig haben, bevor sie aufwacht.

Für den Geburtstagstich mit den Luftballons und Geschenken interessierte sie sich dann aber erst einmal gar nicht. Wie ich schon erwartet hatte, konnte sie damit einfach noch nichts anfangen. Ich bin aber überzeugt, dass das in den kommenden Jahren ganz anders sein wird.

Muffins zum 1. Geburtstag

Smash the cake am 1. Geburtstag

Schon seit dem Vortag waren Oma, Opa, Tante und Cousin aus unserer alten Heimat zum Besuch angereist. Wir sangen alle zusammen ein paar Geburtstagslieder, was großes Interesse bei unserem Reise-Mädchen hervorrief. Danach gab es ein Stück von der Geburtstagstorte zum ersten Geburtstag. Sie durfte es selbst essen und ich bekam noch ein kleines „smash the cake“.

Ich finde ja die Fotos von diesen Kleinkindern, die genüsslich ihre Hände in eine Torte graben und sich dann beim Essensversuch komplett damit einschmieren, zu goldig. Der Mann war aber entschieden gegen so eine Aktion. Und ich gab ihm schnell Recht. Nur für ein Foto einen Kuchen zu verschwenden muss nicht sein. Und die Kleine soll ja auch lernen, einigermaßen anständig zu essen und nicht noch zum Schmieren animiert werden.

Da sie ihr Stück Torte allerdings alleine essen durfte, gab es doch ein paar tolle Fotos, wie sie versucht sich den Kuchen in den Mund zu stopfen. Nach ein paar Bissen war die Faszination allerdings vorbei und sie und ich komplett eingeschmiert. Also ging es ans Geschenke auspacken.

smash the cake am 1. Geburtstag mit einem Stück GeburtstagstorteGeschenke zum 1. Geburtstag

Wir ließen den Morgen und Vormittag sehr entspannt angehen. Die Kleine bekam immer wieder ein Geschenk. Zusammen packten wir es aus und dann durfte sie erst einmal ein Weilchen damit spielen. So gab es über den ganzen Tag verteilt immer wieder etwas Neues und es wurde nicht zu viel auf einmal.

Da die Kleine wirklich lauter tolle Sachen bekam, sich über alles sehr freute und jetzt viel damit spielt, hier mal eine Übersicht der Geschenke – für alle die noch Geschenkideen zum 1. Geburtstag suchen zur Inspiration.

Was zum 1. Geburtstag schenken?Geschenkideen zum 1. Geburtstag:

  • Ein Kipplaster* für den Spielplatz, der ein absolutes Lieblings-Spielzeuge ist.
  • Ein weicher Mini-Ball für Kleinkinder aus Leder
  • Spieltücher*. Wir haben acht Tücher aus Bio-Baumwolle in ähnlichen Farben wie die des verlinkten Produkts geschenkt bekommen.
  • Ein Xylophon*. Dieses hört sich auch wirklich gut an. Der Papa kann drauf sogar schon drei Lieder spielen, die man sogar erkennt.
  • Zwei Musikinstrument Rasseln*. Diese sind beim Reise-Mädchen aktuell sehr beliebt. Sie läuft wie eine kleine Samba-Tänzerin durch die Wohnung.
  • Bücher. Besonders große Begeisterung ruft das Musikbuch „Hör mal so klingt Musik“* hervor. „Mein erstes Farben-Fühlbuch ROT„* ist toll zum Fühlen. Und die „Gute Nacht“ Box* gefällt gerade vor allem, weil die Büchlein darin so schön klein sind. Die können gut in die Hand genommen werden und der Würfel ist schön weich und klingelt.
  • Für die Straßenmalkreide* ist die Kleine aktuell zwar noch etwas zu jung. Ich denke aber, dass sie spätestens nächsten Sommer viel Spaß damit hat.
  • Eine Spielzeugkiste*. Diese ist nicht nur perfekt, um die ganzen neuen Spielsachen zu verstauen. Mit ihrem Sichtfenster in Schildkröten-Form ist sie auch eines meiner Highlights (da der Spitzname unserer Kleinen ja „Schildkröte“ ist)
  • Das Geschirr-Set bestehend aus Becher*, Schale* und Besteck* ist jetzt perfekt, da unser Kleinkind am liebsten ganz alleine essen möchte und ich daher nicht mehr so gerne Porzellan nutze.
  • Außerdem gab es noch Kleidung: Zwei Bodys, ein T-Shirt, ein Lätzchen, ein selbstgestricktes Jäckchen sowie zwei Mützen und ein Schal.

Noch mehr tolle Geschenkideen für Kleinkinder (zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen) findet ihr in dem verlinkten Artikel bei ekulele.de auf dem Blog.

Geschenke zum 1. Geburtstag

Beste Geschenke zum 1. GeburtstagDeko für den 1. Geburtstag

Die Deko unserer Geburtstagsfeier war in rosa und gold. Das ergab sich eher zufällig, da ich eine aufblasbare Eins in gold gefunden habe. Dazu passende Servietten liefen mir in gold und rosa über den Weg (nicht die Gleichen, aber auch sehr schöne gibt es hier*). Und so wurden die restlichen Luftballons und die Blumen passend in rosa gewählt.

Den Zahlenballon* haben wir einfach ganz normal aufgeblasen und dann mit weißem Bindfaden an der Wand befestigt. Ich war überrascht, wie gut das funktionierte und dass es auch ohne Helium toll aussah.

Highlight unserer Dekoration zum 1. Geburtstag war ein kleines Plakat. Wir haben dieses selbst gestaltet und darauf die aktuelle Größe, Gewicht und Anzahl der Zähne sowie die momentanen Vorlieben und Kenntnisse unseres Reise-Mädchens festgehalten. Das war ein schöner Hingucker auf dem Fest und ist eine tolle Erinnerung an das erste Jahr. Wenn ihr nicht selber basteln wollt,  könnt ihr solche Geburtstagsplakate zum Beispiel bei dawanda bestellen und individualisieren lassen.

Zum 1. Geburtstag schmücken

Wir feiern den 1. Geburtstag

Da der Geburtstag natürlich vor allem für das Reise-Mädchen ein schöner Tag werden sollte, sind wir nachmittags noch in den Wildpark gefahren. Dort konnte sie einige Tiere bestaunen, den Rehen ganz nahe kommen und danach noch etwas auf dem Spielplatz toben. Ansonsten ließen wir es, wie oben schon geschrieben, ruhig angehen.

Ausflug am 1. Geburtstag

1. Geburtstag feiern mit Tieren

1. Geburtstag für Kind das Tiere mag

Zwei Tage später gab es dann noch eine kleine Kindergeburtstagsfeier. Da wir recht kurzfristig einen Freitag ausgewählt hatten, sagten leider sehr viele Kinder ab. (Lerne: auch kleine Kinder bzw. deren Eltern haben volle Terminkalender). Im Nachhinein war es aber super, dass „nur“ drei Kinder und ihre Eltern zu besuch kamen. So wurde es nicht zu wild und die Kleinen haben schön zusammen gespielt, während wir Erwachsenen erst Kuchen und dann Pizza genießen konnten. Das Rezept für unsere weltbeste Pizza habe ich hier aufgeschrieben.

Für die Kinder habe ich Bananen-Muffins sowie zum Abendessen Möhren-Hirse-Linsen-Bällchen aus dem Buch „Veggie-Baby“* gebacken. Das Rezept dazu findet ihr hier. Die meisten kleinen Geburtstagsgäste durften außerdem auch schon Pizza probieren.

Wir hatten also zwei wirklich wunderschöne Feiern zum 1. Geburtstag und ich bin froh, dass wir das Ereignis nicht mehr oder weniger unter den Tisch haben fallen lassen, sondern etwas Besonderes daraus gemacht haben.

Rezepte zum 1. Geburtstag

Geburtstagstisch zum 1. Geburtstag

*Diese Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Du unterstützt so also diesen Blog. Dir entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.